Geben Sie Ihren Arbeitnehmern den Rest

By Susanne Richter | Betriebliche Altersversorgung

Jun 26
Bild_Arbeitnehmer laufen auf ein Ziel zu_Rentenlücke schließen

Mit diesem Rentenrechner zeigen Sie Ihren Arbeitnehmern(innen) den Wert von Arbeitgeber finanziertem Versorgungslohn.
Viele Arbeitgeber(innen) wissen gar nicht, 
wie clever es ist, freiwillige Arbeitgeber-
Beiträge in eine betriebliche Altersversorgung
einzuzahlen, anstatt sich mit dem Thema 
Entgeltumwandlung herumschlagen zu müssen.

"Bar auf die Hand" war gestern 

Stellen Sie sich vor, die 100 €, die Sie aus Ihrer Tasche Ihren Mitarbeiter(innen) für eine betriebliche Altersversorgung zahlen, kommt nicht zu 30 % an, sondern tatsächlich zu über 100 %.

Worüber reden wir eigentlich?

Schalten Sie Stellenanzeigen? Und machen Sie darin klipp und klar deutlich, dass Ihr neuer Mitarbeiter teamfähig, belastbar, ausdauernd, zuverlässig, diszipliniert sein sollte und seine Aufgabe perfekt zu beherrschen hat?

Dann schauen Sie sich hier das etwas andere Stellengesuch an:

Bild_Stellenanzeige Dachdecker

Ihr Sozialplan heißt: Betriebliche Altersversorgung vom Chef

Ihr Rentenvorsorge-Konzept auf "Netto"-Basis! Keine Vertriebskosten, 0,00 Euro Provisionen. Damit das Geld später zu mehr, als  100 % ankommt.
Sie nutzen die betriebliche Altersversorgung bereits für Ihre Mitarbeiter(innen)? Prima! Haben Sie schon einmal den Wert dieses Versorgungslohnes ermittelt? Und wenn Sie in diesem Bereich noch völlig neu sind, machen Sie es am besten von Anfang an gleich richtig.

Mit diesem Rentenrechner geht´s ganz schnell in nur 4 Schritten:

Nie werde ich vergessen, was die langjährige und treue Assistentin eines Firmen-Chefs zu mir sagte, als ich ihr zum 50. Geburtstag gratulierte. Es ist schon viele Jahre her: 

"Das größte Freude war die von meinem Chef. Er hat mir 20.000 € geschenkt".

Kurz vor ihrem Geburtstag - der Termin war rein zufällig gewählt - schloss der Firmen-Chef mit all seinen 3 Mitarbeiter(innen) betriebliche Altersversorgungsverträge ab. Die Assistentin war mit Abstand die älteste. Lediglich 20.000 € sollten als späteres Rentenkapital zur Verfügung stehen. Die Zeit bis zum Renteneintritt war einfach zu kurz, um eine höhere Summe für eine auskömmlichere Rente zu erhalten. Und dennoch entpuppte sich genau dieser Betrag zur größten Geburtstagsfreude.

Wuchern Sie - als Arbeitgeber(innen) - doch einfach einmal mit dem Pfund Ihres hohen sozialen Engagements für Versorgungslöhne. Zeigen Sie schwarz auf weis Ihr Engagement. Aber machen Sie es richtig, nämlich rechtssicher und haftungsarm.

Wie das funktioniert, erfahren Sie hier:

Siegel für gute Beratung
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Unter der Autorenbox haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen. Jeder Kommentar gibt mir die wertvolle Möglichkeit - sofern fair und den guten Sitten entsprechend - mit Ihnen zu interagieren und mich bei meinen Veröffentlichungen noch besser an Ihren Wünschen und Fragen zu orientieren. Bitte beachten Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten bei jeder Kommentarabgabe gespeichert wird. Details entnehmen Sie bitte meiner Datenschutz- und Transparenzerklärung.

About the Author

Susanne Richter ist seit 2001 als selbständige Versicherungsmaklerin tätig und auf die betriebliche Altersversorgung spezialisiert. Sie vertritt zur Erstellung betrieblicher Versorgungskonzepte für Mitarbeiter ausschließlich die Arbeitgeber-Seite. Viele GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer verfügen außerdem über sog. Pensionszusagen, die größtenteils notleidend sind. Diese zu "sanieren", liegt ihr ebenfalls besonders am Herzen. Da es bei jeder Altersvorsorgeüberlegung immer um die Frage nach individuell passenden und sinnvollen Entscheidungen geht, widmet sich Susanne Richter für ihre Kunden dem sicheren Weg der Wissenschaft des Investierens.